Demokratie und Medienkompetenz für alle – Astrid-Lindgren-Modell Leverkusen

Schuljahr 2020/21 Interaktiver Auftakt der Medientage, 23.-25.06.2021

Komm mit uns ins Abenteuerland…

https://smex-ctp.trendmicro.com:443/wis/clicktime/v1/query?url=https%3a%2f%2fcloud.ifdm.net%2findex.php%2fs%2f6DWNaPnrSNYXMj8&umid=77612f42-74ee-42a1-9564-97248d8c07ab&auth=395b53e6896de7226ee9ac623b8cc14e4ce7f6cc-501f0dc76814e34957993bf110d0ca00685dee09

„Pippi 2.0 – Was können wir von Pippi, Ronja, Michel und Kalle lernen?“

Die Medientage ALS haben vom 23.-25.06.2021 an der Astrid-Lindgren-Schule, Brandenburger Str. 26, 51377 Leverkusen stattgefunden. In Kooperation mit dem Schulamt für die Stadt Leverkusen, der Covestro AG und dem Institut für Demokratie und Medienkompetenz aus Leipzig haben wir das «Astrid-Lindgren-Modell Leverkusen – Demokratie und Medienkompetenz für alle» im Rahmen eines hybriden interaktiven Auftakts vorgestellt und mit den Kindern und Pädagoginnen/Pädagogen gemeinsam die Figuren aus Astrid Lindgrens Werken zu neuem Leben erweckt.

Wer erinnert sich nicht an den frechen Rotschopf Pippi Langstrumpf, die in ihrer Villa Kunterbunt lebt und ihren ganz eigenen Blick auf Plutimikation hat, an Michel aus Lönneberga, einen liebenswerten (B)engel oder an Kalle Blomquist, der gerne einer der größten Detektive neben Sherlock Holmes wäre?

Mit ihren Geschichten hat Astrid Lindgren unsere Kindheit berührt und bereichert und erlebt nun im Rahmen der Medientage ihre Renaissance an unserer Schule; die Kinder erarbeiteten Unterrichtsprojekte zur Gewaltfreien Kommunikation mit Pippi Langstrumpf oder dem Datenschutz in sozialen Netzwerken mit dem Meisterdetektiv Kalle Blomquist.

So wurde beispielsweise in einer 1. Klasse die Gewaltfreie Kommunikation mit Pippi Langstrumpf und Tante Pruselius in den Blick genommen. Die Kinder haben bereits erfolgreich ausgehandelt, wer in der Gruppe welche Rolle und Aufgabe übernimmt. Sie haben überlegt, welche Szene aus „Pippi zieht in die Villa Kunterbunt“ kritisch nachgespielt und gefilmt werden soll. Klar, hier geht es um Demokratie, schließlich wollen anfangs alle Kamerakind sein und die anderen filmen. Aber am Ende muss ein Film entstehen, der von allen mitgetragen wird.

Oder in Klasse 4: Das Thema Datenschutz wurde live erlebt. Wie wichtig ist es, nicht alles Persönliche ins Netz zustellen und wie sehr muss sich jeder einzelne ständig dran erinnern, was das Internet eigentlich ist: Ein großer Datenmarktplatz.

Der interaktive & digitale Nachklapp fand am 01.07.2021 von 18.00 – 19.00 Uhr statt und bot Gelegenheit zum Austausch für neue digitale Impulse an der Astrid-Lindgren-Schule Leverkusen.

Dabei ist jetzt schon klar: Das Projekt muss weitergehen, denn Demokratie und Medienkompetenz hängen so eng zusammen, dass wir uns gemeinsam darum kümmern müssen. Das Abenteuer hat erst angefangen.